Gedichte


Glück

Glück ist nicht die Abwesenheit
von Schwierigkeiten,
sondern ihre Bewältigung

Die Abwesenheit
von Schwierigkeiten nennt man

LANGEWEILE


ERWARTUNGEN

Was andere von dir erwarten,
solltest du nur dann erfüllen,
wenn du es willst.
Schließlich bis du kein Automat,

der mitleidet,
drückt man die Taste „Mitleid“ - 

der zuhört,
drückt man die Taste „Zuhören“ -

der lustig ist,
drückt man die Taste „Lustig“ -

der still ist,
drückt man die Taste „Ruhe“ -
und so weiter ....

Begegnest du solchen
Tastendrückern,
laß mal ruhig mal
TILT - GESTÖRT
aufleuchten.

von unbekannt

***************************************************************************

Halt´   das  Karussell  mal  an!

Ich hatte eine gute
und strenge Arbeitsmoral
- geistig. 

Körper und Seele
protestierten,
stellte ich die Töne der
Arbeit so laut,
daß ich Seele und Körper überhören
konnte.

Nach einem Wechselbad von Herzneurosen,
Angstzuständen,
Müdigkeit,
Herz- und Kreislaufbeschwerden
und Darmproblemen
habe ich gelernt,
daß Seele und Körper
sich auf Dauer
nicht übertönen lassen.

  

DIE ANGST ZU FRAGEN
Es ist nicht das Nein,
nicht Ablehnung, Verlust,
das Schmerzhafteste.

Teuflisch zerstörerisch
ist immer die Unklarheit,
die bleibt, wenn du
deine Fragen nicht stellst.


REUE
Man bereut in der Regel
nur die Dinge im Leben
die man nicht getan hat.
Angst vor Enttäuschung?
vor Erfahrung?
vor Moralvorstellungen?
vor dir selbst?
vor der Meinung anderer?
vor der eigenen Stärke?

Steh zu dir
Lass dich nicht verwirren
von dem Angebot der Freuden, Strafen,
Versprechen und Möglichkeiten.....

Lass dich nicht aufhalten durch
Verbote, Regeln und Normen.....

Geh dort entlang,
wo du meinst, es verantworten zu können.

Tritt ruhig einmal
neben die Etikette und
du wirst sehen,
daß du auch dort gut stehen kannst. 

von Kristiane Allert-Wybraietz 

***************************************************************************

Echte Begegnung

Ich möchte dich lieben, ohne dich einzuengen,

dich wertschätzen, ohne dich zu bewerten,

dich ernst nehmen,
ohne dich auf etwas festzulegen,

zu dir kommen, ohne mich dir aufzudrängen,

dich einladen, ohne Forderungen an dich zu stellen,

dir etwas schenken,
ohne Erwartungen daran zu knüpfen,

von dir Abschied nehmen,
ohne Wesentliches versäumt zu haben,

dir meine Gefühle mitteilen,
ohne dich für sie verantwortlich zu machen,

dich informieren, ohne dich zu belehren,

dir helfen, ohne dich zu beleidigen,

mich um dich kümmern,
ohne dich verändern zu wollen,

mich an dir freuen, so wie du bist.

Wenn ich von dir das gleiche bekommen kann,
dann können wir uns wirklich begegnen
und uns gegenseitig bereichern.

von unbekannt

***************************************************************************